Home  |  Kontakt  |  AGB  |  Impressum  |  Login
 
 


  Ihr Warenkorb ist leer
 
Teehuus



<< Bitte wählen Sie die gewünschte Rubrik

Kleines Teelexikon

Afternoon Tea
Dies ist keine Teesorte, sondern nach englischer Tradition ein Nachmittagstee mit kleinen Sandwiches und Scones.

Assam Tea
Tee (Schwarztee) von der Camellia assamica, stammt meist, jedoch nicht zwingend, aus Assam (Ostindien). Auch Teeproduzenten in Darjeeling kultivieren Assam-Tea.

Autumnal Flush
Herbstaustrieb nach dem grossen Monsunregen.

Bancha
Der Bancha-Tee gilt als niedrigste Teesorte.

Black Tea
Sammelbegriff für alle fermentierten Tees.

Blended Tea
Teemischungen, oft kunstvoll zusammengestellte Tees verschiedenster Herkunft, meist eine Spezialtität der traditionellen englischen Teehäuser.

Broken
Zerkleinerter Tee, meist in einem Cutter geschnitten.

Cream Tea
Dies ist keine Teesorte, sondern nach englischer Tradition ein Nachmittagstee mit Scones, Crème double und Marmelade

Darjeeling
Das berühmteste Teeanbaugebiet im Nordosten Indiens.

Dosierung
Schwach dosieren ist immer richtig, stark dosieren immer falsch!

Dust
In kleinste Teilchen zerriebner Tee, meist für Teebeutel.

Earl Grey
Schwarztee, mit reinem Bergamottöl (Oel aus einer Zitrusfrucht) aromatisiert.

Englische Mischung
Meist eine Mischung aus Tees der ursprünglichen englischen Kolonialgebieten Darjeeling, Assam und Ceylon (Sir Lanka).

Familien-Eistee für 1 Liter Tee:
1 l Wasser, 5-6 gestrichene TL Grüntee ode bancha-Tee (weniger anregend), ½ Zimtstange, 1- 2 TL Honig, 1 TL Zitronensaft, einige Tropfen Angostura-Bitter.

Fanninges
Zweitfeinste, zweitkleinste Aussiebung, niemals ganze Blätter oder ganze Triebe.

Flush
Neuer Treib. Als Spitzequalität gilt ein ganzes Blatt mit Knospe, one bud and one leaf mit möglichst gleichem Mass der Blätter und mit reinem Genuss.

First Flush
Erster Austrieb im Frühjahr.

Genmaicha
Es handelt sich um Bancha-Tee dem geröstete Naturreiskörner beigemischt sind.

Green Tea
Sammelbegriff für nicht fermentierten und nicht oxidierten Tee, d.h. alle Grüntees. Nur der Grüntee enthält noch alle Wirkstoffe; sie machen ihn zu einem geschätzent Volksgetränk und auch zu einem faszinierenden Naturheilmittel.

Gun Powder
Typisch chinesischer Grüntee. Die Blätter werden kurz gedämpft und dan beim Trocknungsvorgang zu schrotähnlichen Kügelchen gerollt.

Heilwirkung de Grünen Tees
- Linderung bei Magen- und Darmproblemen
- Herabsetzung des Blutcholesterinspiegels
- Stärkung der Blutgefässe
- entzündungshemmende Wirkung
- fördert die Durchblutung und Regenerartion der Haut
- wirkt gegen depressive Verstimmungen
- Verhinderung von Karies, wegen des idealen Fluorgehalts
- harntreibende, entgiftende Wirkung
um nur einige zu nennen.

High Tea
Dies ist keine Teequalität sondern ein traditionelles Teetrinken zu Ehren des englischen Königshauses.

Iced Tea
Eistee ist ganz einfach Tee mit Eis, kalt als Durstlöscher getrunken. Eistee wurde zum ersten mal erwähnt 1904, damals kam der junge Kaufmann Richard Blechynden auf die Idee, Dein heissen Tee mit Eiswürfeln zu mischen, anstelle der üblichen gekühlten Getränke.

Instant Tea
Ein direkt löslicher Pulvertee, hergestellt duch verschiedene Trocknungs- und Extraktionsverfahren, etwa 40% des US-Teemarktes. Geschmack und Qualität entsprechen niemals den Ansprüchen von Teeliebhabern.

Japan
Japan produziert traditionsgemäss nur Grüntee. Die besten Qualitäten werden meist noch mit dem Namen der Plantagen usw. bezeichnet.

Jasmin Tea
Echter Jasmintee ist halbfermentierter chinesischer tee mit Zusatz von echten Jasminblüten.

Keemun
Aus Keemun in China (Provinz Anhui) stammt traditionsgemäss ein erstklassiger, äussert sorgfältig verarbeiteter Schwarztee.

Koffein
Die Teeblätter enthalten je nach Herkunft 0,9-5% Koffein.

Lapsong-Souchong
Grossblättriger Schwarztee aus China mit Rauchgeschmack, auch Rauchtee genannt, hergestellt durch "Rösten" auf einem Feuer aus harzigen Holz oder oft nur künstlich aromatisiert.

Mate-Tee
Vor einigen Jahrhunderten entdeckte der Mensch auf seiner Suche nach den Wundern der Natur in Argentiniens Flora einen Baum, dessen Blätter als Aufgussgetränk ein hohes Wohlbefinden bereiteten. Die Entdeckung dieses neuen Getränkes drang rasch in die Siedlungsgebiete und übertrug sich auf das gesamte Land und die Nachbarländer. Der Mate ist sehr koffeinhaltig und wurde von den Gauchos als Gemüseersatz gebraucht, da die Gauchos sich eigentlich mehrheitlich von Fleisch ernährten. So verbreitete sich der MATE. So wurde sein Gebrauch zur Tradition der Gauchos. Zu jeder Zeit fand er Gaucho Gelegenheit, seine Freunde und Bekannten (selbst seine Feinde) zu MATEAR einzuladen. Diese Gewohnheit der Gauchos ist in der Zwischenzeit zur Tradition der gesamten Bevölkerung geworden. Seit einigen Jahren wird MATE-TEE auch kalt als Erfrischungsgetränk benutzt.

Mattcha
Matcha ist die teuerste Teequalität; sie wird u.a. für die Teezermonie verwendt. 90% der Blätter wachsen im Schatten und es werden nur die zartesten und weichsten Blätter verwendet.

Oolong
Halbfermentierter Tee aus China oder Taiwan.

Orange
Bezieht sich auf das holländische Köngishaus "Oranien" und bedeutet einen königlichen Tee, d.h. einen Tee höchster Qualität.

Pekoe
Deutet auf die weisse Peccoblüte, auf deren Blattspitzen und die jungen Triebe hin, die beim Pflücken auf der Unterseite noch hell sind. Die Peccopblüte ist botanisch keine Blüte, sondern der jüngste Spross einer Teepflanze, noch mit weisslichem Flaum behaart.

Regentee
Auch "Bread an Butter Tea" genannt. Dies ist Tee, der während der Regenzeit geerntet wird, meist von geringer Qualität.

Rezepte
Dazu werden wir Ihnen noch eine kleine Broschure zusammenstellen.

Sencha
Sencha ist die meistgetrunkene Teesorte in Japan. Die geplückten Blätter werden auf dem schnellsten Weg zum Verarbeitungsprozess gebracht. Währende ca. 30 Sekunden gedämpft und dann unter Heisslufteinblasung aufgeschüttelt uns so lange getrocknet, bis sie nach mehrmaligem Rollen wie grüne Nadeln aussehen. Sencha-Tee ist je nach Erntestadium der Blätter in verschieden Quantitäten erhältlich. Geschmacklich ist Sencha-Tee leicht bitter. Der Tee ist von heller goldiger Färbung.

Second Flush
Zweiter Austrieb nach dem Zwischenmonsum (Regenzeit).

Scented Tea
Sammelbegriff für aromatisierte Tees. Qualitativ meist nich sehr wertvolle Schwarzteesorten, die zum Teil mit echten ätherischen Ölen, synthetischen, naturidentischen Ölen. Alle diese tees sind vonechten Teeliebhabern sehr verpönnt und können, auch wenn "natürlich"aromatisiert, bereits durch die hohe konzentration dieser Aromastoffedie Gesundheit gefährden.

Scones
Englisches Teegebäck Rezept für ca. 14 Scones Zutaten: 2dl Milch, 20 g Butter, 400 gr Weizenmehl, 1 Prise Meersalz, 2 KL Backpulver Ofen auf 160 Grad vorheizen. Milch und Butter erwärmen. Mehl, Salz und Backpulver mischen. Die noch warme Milch darunterrühren und zu einem Teig verarbeiten. Den Teig portionieren. Aus jedem Teigstück ein Scone von ca. 4-5 cm Durchmesser formen oder ausstechen. Scones auf ein gefettetes Blech legen und im vorgeheizten Ofen 15 bis 20 Minuten backen.

Spiced Tea
Ein Gewürztee ist Schwarztee, dem meist tropische gewürze wie Zimt, Ingwer, kardamom, Sternanis, Nelkenpfeffer, Nelken, Vanille usw. beigemischt sind. Solche Tees sind in Europa besonders im Winter bliebt. Sie bieten keine Garantie für gute Teequalität und sind oft noch zusätzlich mit ätherischen Ölen aromatisiert.

Thea virdis
Grüner Tee ohne Herkunftsbezeichnung und ohne Qualitätsgarantie.

Thé à la menthe
Spezialitäte und traditionelles Getränk der Araber, Berber und Beduinen in Nordafrika. Diese Art Tee besteht aus Grüntee mit frischen Blättern der arabischen Minze und wird mit viel Zucker zubereitet. Vorsicht vor Tee, der mit Pfefferminzaroma aromatisiert ist!

Tip/Tippy
Blattspitzen; der Anteil an jungen Knospenblättchen ist entsprechend hoch.

Weisser Tee
Eine Rarität, ursprünglich aus Kwangsi, China. Feinster, milder Tee; die jungen, noch flaumbedeckten Treibe werden nur luftgetrocknet.

Ziegeltee
Eine in China, Tibet und der Mongolei traditionelle Art, Tee haltbar und handelbar zu machen. Dabei wird getrockneter Tee mit einem Mörser zerstossen, mit Reiswasser gemischt und dann in spezielle Formen gepresst. Solche Ziegel sind meist mit Ornamenten und Namen verziert.